News & Aktuelles

Hier findest du die neuesten Infos!

Steirische Christgewerkschafter fordern mehr Fairness bei Zugang für Schwerarbeitspension für Gesundheitsberufe

FCG-Steiermark Landesgeschäftsführer PO KR Ing. Peter Amreich und LKH-Leoben Betriebsratsvorsitzender Gernot Wallner fordern die derzeitigen Bestimmungen für Schwerarbeitspension für Gesundheitsberufe neu zu regeln.

Nach derzeitiger Rechtslage liegt körperliche Schwerarbeit im Sinne der Verordnung über besonders belastende Berufstätigkeiten unter anderen dann vor, wenn bei einer achtstündigen Arbeitszeit von Männern mindestens 2.000 Arbeitskalorien (8.374 Arbeitskilojoule) und von Frauen mindestens 1.400 Arbeitskilokalorien (5.862 Arbeitskilojoule) verbraucht werden. Dies allerdings nur dann, wenn diese Arbeit an mindestens 15 Tagen im Monat geleistet wird.

Die Berechnungen für den Kalorienverbrauch auf der Liste der Schwerarbeitsberufe wurden auf Grundlage eines 8 Stunden-Tages erstellt. Viele Kolleginnen und Kollegen, arbeiten aber mehr als 8 Stunden täglich.

Laut BRV Gernot Wallner und DGKP Christiane Sailer, LKH Hochsteiermark Standort Leoben, arbeiten insbesondere im Bereich der Gesundheits- und Krankenpflege mehr als 2/3 der Beschäftigten mehr als 8 Stunden täglich, meistens jedoch 12 Stundendienste.

Wenn diese Kolleginnen und Kollegen in die Schwerarbeit gehen wollen ergibt sich das Problem, dass die Durchrechnung mit Tagesarbeitszeiten von 12 Stunden in vielen Fällen keine 15 Arbeitstage ergeben. Im Vergleich zu einem 8 Stunden Arbeitstag wäre dasselbe Arbeitspensum bei 12 Stunden-Diensten bereits nach 10 Arbeitstagen erreicht. Die physische und psychische Belastung durch die Schwerarbeit ist mit Arbeitszeiten von 12 Stunden, zumindest dieselbe oder sogar noch höher, nachdem die Leistungsfähigkeit mit der Dauer der Arbeitsbelastung sinkt.

Für DGKP Christiane Sailer und BRV Gernot Wallner ist es unverständlich, dass man seitens des Gesetzgebers bis jetzt noch nicht reagiert hat und bei 12 Stunden-Diensten bereits mit permanent erhöhter Arbeitszeit, ein Schwerarbeitsmonat statt mit 15 auch bereits mit 10 Schwerarbeitstagen erreicht werden kann.

Gerade in der jetzigen schwierigen Personalsituation bei den Gesundheitsberufen, wäre es auch ein Zeichen der Wertschätzung, dass man ehest das Schwerarbeitsgesetz ändert.

Weitere Beiträge
FCG Mitglied werden!
FCG Mitglied werden!

Werde Mitglied einer einzigartigen Community und genieße eine Menge Vorteile!

Mehr Infos
  • Alle Beiträge
  • Allgemein
  • Startseite
Verkehrsdialog in der Grazer Burg

27. April 2023/

Auf Einladung des für die Verkehrspolitik zuständigen Regierungsmitgliedes, Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang, fand kürzlich in den Räumlichkeiten der Grazer Burg ein…